Allensbach - bürgerfreundlich

07.06.2018 (dr) Kabeltrasse für Photovoltaik-Anlage

Zum Bau einer Photovoltaik-Anlage auf den Dächern des Reiterhofs im Adelheider Weg in Hegne soll ein zu verlegendes Kabelbündel den gewonnenen Strom über eine Trafostation im Bereich Bildösch ins Netz einspeisen. Die Kabeltrasse hierfür liegt teilweise auf privatem Grundstück, teilweise auf gemeindlichen Flächen und in öffentlichen Straßen. Die Kabelbündel werden zumeist 80 cm unter dem Boden verlegt.

Der Ortschaftsrat Hegne hat sich bereits mit dem Fall beschäftigt und empfiehlt dem Gemeinderat Allensbach eine Zustimmung zur Verlegung der entsprechenden Kabel. Wasserversorgungsleitungen, die Kanalisation und sonstige Versorgungsleitungen und Leerrohre sind bei der Planung zu berücksichtigen. Um ein übliches Prozedere einzuhalten, sollte eine Nutzungsvereinbarung getroffen werden. Leitungsrechte sind im Grundbuch und Baulastenverzeichnis einzutragen. Über eine Miete soll beraten werden. Die Gemeinde hat der Auswahl des qualifizierten Tiefbauunternehmers zuzustimmen. Schäden an der Straße oder sonstigen Leitungen sind umgehend zu beheben. Kosten, die für die Gemeinde entstehen, werden dem Vorhabenträger in Rechnung gestellt.

Die Verwaltung empfiehlt dem Gemeinderat Allensbach, unter den genannten Auflagen dem Bau der Kabeltrasse zuzustimmen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Allensbach-Hegne, (c) Foto: Wolfgang Flick, Konstanz
Allensbach-Hegne, (c) Foto: Wolfgang Flick, Konstanz
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental