Allensbach - naturnah

24.10.2018 (dr) Waldwirtschaftsplan für das Jahr 2019

Der Gemeinderat Allensbach hat in seiner aktuellen Sitzung über den Waldwirtschaftsplan für das Forstwirtschaftsjahr 2019 debattiert. Nachdem davon ausgegangen werden kann, dass die Holzvorräte im Gemeindewald geringer ausfallen als bislang angenommen, hat dies auch Auswirkungen auf den jährlichen Einschlag.  Im vergangenen Jahr wurde ein Hiebschlag auf 1.900 Festmeter festgelegt. In den Jahren zuvor betrug er teilweise bis zu 2.200 Festmeter.

Außerplanmäßig mussten in diesem Jahr bereits 400 Festmeter eingeschlagen werden. 300 Festmeter werden noch hinzukommen. Über 90 Prozent davon sind Schadhölzer.

Unter den genannten Umständen muss mit dem Hiebsatz behutsam umgegangen werden, um einen sinnvollen Umgang mit dem Holzbestand gewährleisten zu können. Der kommende Forstwirtschaftsplan geht deshalb von einem Einschlag von 1.800 Festmetern aus.

Im Ergebnis kann mit einem Gewinn von rund 4.200 Euro gerechnet werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

4318 - 3
Bäume vor dem Seeufer in Litzelstetten, (c) Foto: Isabel Rott, Konstanz
Bäume vor dem Seeufer in Litzelstetten, (c) Foto: Isabel Rott, Konstanz
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental