Allensbach - politisch

18.07.2018 (dr) Positiver Jahresabschluss bei den Gemeindewerken Bodanrück

Das Jahr 2017 ist für die Gemeindewerke Bodanrück ein erfolgreiches gewesen. Es schließt mit einem Gewinn von 274.770,56 Euro ab, was den Erwartungen aus dem Wirtschaftsplan entspricht. In der Sparte Strom wurde ein Jahresüberschuss von 132.365,91 Euro erzielt, in der Sparte Gas in Höhe von 142.404,65 Euro. Somit war jederzeit Liquidität gegeben. Die vorgesehenen Kreditaufnahmen mussten nicht getätigt werden. Laut Anlagenspiegel kann in den Sachanlagen ein Zuwachs von etwa 650.000 Euro verzeichnet werden, das Anlagevermögen wurde um rund 94.000 Euro erhöht.

Auch die Gemeindewerke Bodanrück Verwaltungs-GmbH schließt mit einem Gewinn ab. Er liegt bei 1.052,72 Euro. Dieses erwartete Ergebnis kann nach Prüfung der tatsächlichen Verhältnisse des Unternehmens mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk ausgestattet werden. Die Gemeindewerke Verwaltungs-GmbH ist Komplementärin in der Gemeindewerke Bodanrück GmbH & Co. KG. Sie wirtschaftet eigenständig.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

7576 + 7
Blick über die Kirche in Allensbach und den Gnadensee, (c) Foto: Wolfgang Flick, Konstanz
Blick über die Kirche in Allensbach und den Gnadensee, (c) Foto: Wolfgang Flick, Konstanz
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental