Dettingen-Wallhausen - mobil

14.02.2019 (pm) Gefährliche Überholmanöver zwischen Langenrain und Dettingen

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, bei dem am Donnerstagmorgen gegen 08.15 Uhr auf der L220 zwischen Dettingen und Langenrain ein Sachschaden von rund 12.000 Euro entstanden ist. 

In einer langgezogenen Linkskurve ist ein in Richtung Dettingen fahrender 30-jähriger Mercedes-Fahrer auf die Gegenfahrspur gewechselt, um die vor ihm fahrenden, aus mehreren PKW und einem LKW bestehenden Fahrzeugkolonne zu überholen. Vermutlich ohne zu blinken und auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, dürfte ein in der Kolonne fahrender 36-jähriger Lenker eines weiteren Mercedes ebenfalls zum Überholen ausgeschert sein und prallte dabei seitlich gegen den ihn überholenden PKW, der dadurch auf einen seitlichen Wirtschaftsweg abgewiesen wurde. An beiden Fahrzeugen entstand dabei ein Schaden von jeweils 4000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt. 

Zur Klärung des Unfallablaufs und des möglicher Weise gefährlichen Überholmanövers werden Zeugen, insbesondere die Verkehrsteilnehmer, die sich in der Fahrzeugkolonne befunden haben, gebeten, sich beim Polizeiposten Allensbach, Tel. 07533/97150 zu melden.

(Pressemitteilung Polizeipräsidium Konstanz)

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

5945 + 8
Polizeiauto, (c) Foto: Wolfgang Flick, Konstanz, Germany
Polizeiauto, (c) Foto: Wolfgang Flick, Konstanz, Germany
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental