Litzelstetten mit Mainau - bürgerfreundlich

11.03.2019 (dr) „Neubürger-Patenschaften“: Frisch Zugezogene gesucht!

Die Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V. sucht noch Neubürger aus dem Teilort, die Interesse daran haben, mit alteingesessenen Mitbürgern das Dorf kennenzulernen. Das Projekt, das aufgrund der großen Zahl an Studierenden, jungen Familien, aber auch Menschen, die Litzelstetten als ihren neuen Lebensmittelpunkt entdeckt haben, vom Schriftführer des Vereins, Dennis Riehle, initiiert wurde, soll Patenschaften zwischen „Ureinwohnern“ und neu nach Litzelstetten Gezogenen fördern.

Insbesondere geht es darum, dass jene, die schon lange vor Ort wohnen, den in jüngerer Vergangenheit ins Dorf gekommenen Bürgern Informationen über Ansprechpartner, Infrastruktur und Nahversorgung, Behörden und öffentliche Einrichtungen, Geschäfte, Freizeitmöglichkeiten, Vereinsleben oder Eigenarten Litzelstettens geben, gemeinsam Veranstaltungen besuchen oder auch Freundschaften ausbilden.

„Ich bin selbst ein Bürger, der seit Geburt hier lebt. Ich kann mir gut vorstellen, wie schwer es ist, in die gewachsenen Strukturen des Ortes Einblicke zu gewinnen oder an der Dorfgemeinschaft teilzuhaben, wenn man noch völlig fremd ist. Dabei hat es Litzelstetten dringend nötig, die immer stärker sichtbaren Parallelgesellschaften aus ‚Alten‘ und ‚Neuen‘ zu vereinen, denn angesichts des Demografischen Wandels ist ein starker sozialer Zusammenhalt nötig, um den Ort lebendig zu halten“, so Riehle.

Für das Vorhaben der „Neubürger-Patenschaften“ hatten sich bereits mehrere Interessierte gemeldet, die seit langem in Litzelstetten leben und die sich bereit erklärt hatten, aktuell hier her gezogene Mitbürger im Dorf an ihre „Hand zu nehmen“. Wie sich die Patenschaft ausgestaltet, entscheidet das Tandem jeweils selbst. Der Verein unterstützt bei der Vermittlung und ist Kontaktperson für alle Teilnehmer am ehrenamtlichen Projekt. So können sich vor allem frisch gebackene Mitbewohner aus Litzelstetten, die sich gern austauschen würden, Fragen zum Ort haben oder einfach Anschluss an die Dorfgemeinschaft suchen, bei Dennis Riehle (Mail: L-NRhl-Dnnsd, Tel.: 07531/955401) melden. 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

1180 + 7
(c) Foto: lizenzfrei aus www.pixabay.com
(c) Foto: lizenzfrei aus www.pixabay.com
 
 
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental