Reichenau - mobil

23.02.2019 (pm) Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall an der Reichenauer Waldsiedlung

Zwei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Samstagnachmittag kurz nach 14 Uhr auf der B 33 an der Abzweigung Reichenau-Waldsiedlung. 

Den ersten Ermittlungen der Polizei zufolge befuhr ein 25-jähriger Pkw-Lenker die B 33 aus Richtung Hegne kommend und beabsichtigte, nach rechts in Richtung Konstanz abzubiegen. Vermutlich aufgrund Unachtsamkeit steuerte der 25-Jährige seinen Pkw im Abbiegevorgang zunächst zu weit nach links in Richtung Verkehrsinsel, erschrak dann und lenkte ruckartig in die Gegenrichtung. Hierbei kam das Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand auf eine beginnende Leitplanke, kippte darüber und rutschte jenseits der Schutzeinrichtung eine etwa vier Meter hohe Böschung hinab. Das Fahrzeug kam schließlich auf dem Dach zu liegen. 

Während sich der Fahrzeuglenker eher leichtere Verletzungen zuzog, wurde seine 24-jährige Mitfahrerin schwer verletzt und musste durch den Rettungsdienst nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Zur Rettung der Verletzten aus dem abschüssigen Gelände war die Freiwillige Feuerwehr Konstanz ebenfalls im Einsatz. 

Am Pkw sowie an der Leitplanke entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 20.800 Euro. Für die Dauer der polizeilichen Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen war die B 33 ab der Abzweigung Waldsiedlung in Richtung Konstanz bis etwa 16.15 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde geradeaus über Konstanz-Wollmatingen umgeleitet.

(Pressemitteilung Polizeipräsidium Konstanz)

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

4844 - 7
Rettungswagen, (c) Foto: Wolfgang Flick
Rettungswagen, (c) Foto: Wolfgang Flick
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental