Region

Rohnhauser Hof in Dettingen

Der Rohnhauser Hof liegt mit 540 m ü.N.N. auf dem höchsten Punkt der Gemarkung Konstanz. 

Er wurde in seiner jetzigen Form im Jahre 1700 durch die Deutschordens-Kommende Mainau als Versorgungshof errichtet und trägt ihr Wappen.

Die schlossähnliche Gestaltung wird ebenfalls dem Mainau-Baumeister Bagnato zugeschrieben.

Seit 1805 ist der Hof als Staatsdomäne verpachtet und wird heute in der 4. Generation durch Familie Kärcher bewirtschaftet.

(Text: Peter Neumann, Konstanz-Dettingen)

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

5567 + 4
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental