Allensbacher Gespräche

Wie können Jugendliche in Allensbach an den Entscheidungen, die sie betreffen, beteiligt werden? Referent: Friedhelm Werner, Leiter des Bildungswerks für Kommunalpolitik Baden-Württemberg und Bürgermeister a.D.

Ort
Allensbach
Vereinsheim, Radolfzeller Straße 25 (Hintereingang)

Organisator
Freie Wähler Allensbach

Datum/Uhrzeit
Mo, 18.02.2019, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr


Um wichtige Fragen rund um das Thema „Jugendbeteiligung in der Kommune“ geht es in dem Vortrag am 18.02.2019 um 20.00 Uhr im Vereinsheim Allensbach. 

Die Freien Wähler Allensbach e. V. und das Bildungswerk für Kommunalpolitik Baden-Württemberg e. V. laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu ihrer Informationsveranstaltung herzlich ein.

Das Thema des Abends lautet: „Jugendbeteiligung in der Kommune“. In dem neuen § 41 a der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg ist folgendes geregelt: „Die Gemeinde soll Kinder und muss Jugendliche bei Planungen und Vorhaben, die ihre Interessen berühren, in angemessener Weise beteiligen. Dafür sind von der Gemeinde geeignete Beteiligungsverfahren zu entwickeln“. Beteiligung ist jetzt „vorgeschrieben“ und eine große Vielfalt an Möglichkeiten eröffnet. Aber wie könnte eine solche Beteiligung aussehen? Wie interessiert man Kinder und Jugendliche für Allensbach? Muss es immer ein Jugendgemeinderat sein? Worauf muss man achten und welche Veranstaltungsformate sind empfehlenswert? Mit diesen und weiteren Fragen werden wir uns an dem Abend beschäftigen. Kommen Sie zu uns, diskutieren Sie mit. Sie sind herzlich eingeladen. Der Abend ist kostenfrei.

Referent an diesem Abend ist Bildungsleiter Friedhelm Werner. Als Dozent und Lehrbeauftragter an der Hochschule für Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg beschäftigt er sich schon länger mit der Frage, wie man junge Menschen für ihre Stadt interessieren und sogar begeistern kann. Als Bürgermeister hat er zudem interessante Erfahrungen in der Arbeit mit Jugendgemeinderäten und anderen Formen der Jugendbeteiligung gesammelt.

Das Bildungswerk für Kommunalpolitik Baden-Württemberg e. V.  ist ein eingetragener, rechtlich unabhängiger Verein mit Sitz in Stuttgart. Es ist parteipolitisch nicht gebunden und arbeitet eng mit der Landeszentrale für politische Bildung zusammen. Die Mittel für die Arbeit des Bildungswerkes kommen aus dem Landeshaushalt.  Das Bildungswerk versteht sich als Dienstleister für das interessierte, kommunalpolitische Ehrenamt.

Zu dieser Informationsveranstaltung mit anschließender Fragerunde und Diskussion sind alle kommunalpolitisch Interessierten sehr herzlich eingeladen. 

  • Ihr Ansprechpartner vor Ort: 

Dr. Kurt-Christian Tennstädt,  Im Günzinger 13, 78476 Allensbach

www.fwv-allensbach.de

fwv-llnsbcht-nlnd

Mobil 0171 – 608 54 95

  • Ihr Ansprechpartner im Bildungswerk für Kommunalpolitik:

Friedhelm Werner, Bildungsleiter; Bürgermeister a. D., Alte Weinsteige 48, 70180 Stuttgart

www.bildungswerk-bw.de

frdhlmwrnrbldngswrk-bwd

Mobil: 0171 – 621 8878

 
 
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental