Der "BodanBürgerPreis"

eine Auszeichnung für bürgerfreundliches und regionalverbundenes Engagement

Das Engagement auf dem Bodanrück ist reich an vielfältigen Projekten, Initiativen und Ideen in den organisierten Vereinen, in losen Zusammenschlüssen, aber auch innerhalb der Unternehmen, der Institutionen und der Organisationen. Denn oftmals wird mehr geleistet, als eigentlich vorgeschrieben ist. --> mehr

Da stehen die Betriebe mit ihren Philosophien ein für eine Kultur der ortsnahen Produktion, der Nutzung von Rohstoffen aus der Heimat und im Blick auf die Erhaltung von Arbeitsplätzen, Strukturen und der Nahversorgung in der ländlichen Randzone zum urbanen Stadtgebiet, welche als Peripherie nicht selten untergeht in der Betrachtung seiner Zukunftsvisionen. Da leisten Vereine ihre ständigen Beiträge für das Gemeinwesen, das sich an Traditionen und Gewohnheiten anbindet und somit Vertrauen und viel Verlässlichkeit schenkt. Oder Organisationen und Institutionen, die einen Auftrag haben, ihre Dienstleistungen aber anpassen an die Umgebung, an die Möglichkeiten und die Notwendigkeiten hier vor Ort bei uns auf dem Bodanrück – und dabei nicht müde werden, auch dann noch da zu sein, wenn die Feierabenduhr eigentlich schon lange geklingelt hatte …

Menschen auf dem Bodanrück leisten Beachtliches, um das Leben hier weiterhin lebenswert zu erhalten. Sie engagieren sich für Brauchtum, für die Aufrechterhaltung der sozialen Kommune, für Schutz und Rettung von Personen und ihrem Eigentum, für die Kultur oder auch den Sport, für die politische Gemeinde, für eine funktionierende Verwaltung vor Ort, für ökonomische Absicherung dieser Region, für einen starken Tourismus, eine finanzielle Leistungskraft, für die Schönheit der Dörfer, für den Glauben, die Umwelt, den Naturschutz oder auch die Infrastruktur.

Vieles an Ehrenamt wird bereits gewürdigt, durch Preise der Stadt oder der Ortschaften. Doch der Verein „Bodanbürger e.V.“ möchte das Augenmerk auf die legen, die nicht unbedingt in den Fokus für eine Auszeichnung rücken. Es sind diejenigen, die wir als selbstverständlich ansehen, weil sie ihren Beruf tun, weil sie doch entlohnt werden für das, was sie leisten, weil ihr Engagement nicht auffällt, weil es eingebunden ist, dort, wo wir es eigentlich nicht vermuten, weil wir es gar nicht wahrnehmen, weil es von einem Einzelkämpfer, einem Individualisten herrührt, dessen Erfolge wir als unbedeutend abtun wollen.

Daher möchten wir in regelmäßigem Abstand den „BodanBürgerPreis“ an die verleihen, die vergessen scheinen oder deren bedeutenden Beiträge in unserer Ortschaft wir überhaupt nicht gesehen haben. 

Dabei wollen wir nicht „konkurrieren“ mit anderen Würdigungen, sondern eher die auszeichnen, an die andere Jurys nicht denken würden. Nach einem Kriterienkatalog wählt der Vorstand die Preisträger aus und überreicht ihnen eine Urkunde und eine Medaille des „Bodanbürger e.V.“, die an einen herausragenden und oftmals nicht unmittelbar sichtbaren Einsatz für die Gesellschaft in unserer Region erinnern sollen. Wir fördern und untermauern damit die Wichtigkeit von Heimatverbundenheit, Bürgerkommunikation und Bürgerengagement – ganz im Sinne unserer Satzung.

Dennis Riehle, Stellvertretender Vorsitzender, Bodanbürger e.V.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

1103 - 9
 
 
 
 
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental

Unsere Bankverbindung: 

Kontoinhaber = Bodanbürger e.V., IBAN = DE54 6905 1410 0007 0791 14, BIC = SOLADES1REN (Bezirkssparkasse Reichenau (Baden))