13.07.2017 Rückkehr zum Wettbewerbsergebnis

(Stellungnahme von Heribert Baumann)

Auf Anregung und Drängen des damaligen Baubürgermeisters Kurt Werner wurde für die Ortsmitte ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben. Die sensible Lage im Ort erfordere eine „qualitätsvolle“ Gestaltung. Dem Wettbewerb voraus ging eine intensive, konstruktive Bürgerbeteiligung, bei der sich konkrete Vorstellungen herauskristallisierten. Zum Wettbewerb haben mehr als 30 Architekturbüros Vorschläge eingereicht.

Die Auswahl der Preisträger war einstimmig. Dass die WOBAK, die Städt. Wohnbaugesellschaft, (auch sie hatte zugestimmt) in großer Selbstgerechtigkeit sich über das einstimmige Votum hinwegsetzen und ein Riesengebäude realisieren will, ist der eigentliche Skandal, obwohl die Forderung nach einem Wettbewerb von der Stadt ausging. Hinzu kommt, dass die Bürgerbeteiligung ad absurdum geführt wird – für die Kommunalpolitik ein immenser Schaden.

Das Ziel muss sein, zu dem Wettbewerbsergebnis zurückzukehren und ein Gebäude zu errichten, das architektonisch und raumplanerisch der exponierten Lage gerecht wird.

Heribert Baumann, OV a. D.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

6226 + 8
Thema des Monats
 

 
 
 
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental

Unsere Bankverbindung: 

Kontoinhaber = Bodanbürger e.V., IBAN = DE54 6905 1410 0007 0791 14, BIC = SOLADES1REN (Bezirkssparkasse Reichenau (Baden))