Land

  • Augusta-Bänkle in Litzelstetten

    Augusta-Bänkle in Litzelstetten

    Es stand ursprünglich in der Verlängerung des Augustaweges Richtung Mainauwald. Königin Augusta war mit Ihrer Tochter häufiger zu Gast auf der Insel Mainau. In dieser Zeit besuchte sie gerne Litzelstetten und genoss den Blick vom Augusta-Bänkle über die Insel Mainau und den Bodensee. Heute lädt ganz in der Nähe am Fußweg zur Mainau wieder eine Ruhebank zum Genießen ein.   

  • Barbarossa-Brunnen in Wallhausen

    Barbarossa-Brunnen in Wallhausen

    Der Brunnen erinnert an die Fährüberfahrten von Kaiser Friedrich Barbarossa, der von Überlingen kommend auf Reisen zu seinen Regierungsgeschäften diesen Weg nahm.   

  • Brunnen in Litzelstetten

    Brunnen in Litzelstetten

    Es gab in Litzelstetten 8 Brunnen. Erst 1937/38 wurde die zentrale Wasserversorgung eingerichtet. Bis dahin musste das Wasser für den täglichen Gebrauch und für das Vieh am Brunnen geholt werden.   

  • Burghof in Wallhausen

    Burghof in Wallhausen

    Hier stand im Mittelalter die Stammburg des Adelsgeschlechts von Tettingen, dem damals fast die ganzen Gemarkungen Dettingen und Wallhausen gehörte. Im 13. Jahrhundert lebte hier der Minnesänger Heinrich von Tettingen (Manesse Liederhandschrift).   

  • Deutschland-Linde in Litzelstetten

    Deutschland-Linde in Litzelstetten

    Diese Linde wurde am 17. Juni 1987 von engagierten Bürgern zur Mahnung an die Deutsche Einheit neben dem Dorffriedhof gepflanzt.   

  • Dorffriedhof in Litzelstetten

    Dorffriedhof in Litzelstetten

    Der Dorffriedhof ist der alte Friedhof von Litzelstetten. Später wurde der neue Waldfriedhof am Ortseingang aus Richtung Mainau / Wollmatingen angelegt.   

  • Evangelische Auferstehungskirche in Litzelstetten

    Evangelische Auferstehungskirche in Litzelstetten

    In der Evangelischen Auferstehungskirche befinden sich Fenster, die vom Künstler Harry Mac Lean (1908-1994) gestaltet wurden. Harry Mac Lean wurde in Berlin geboren, studierte dort Bildende Künste und lebte später bis zu seinem Tode in Heidelberg.   

  • Kapelle in Litzelstetten

    Kapelle in Litzelstetten

    Die Kapelle oder s’ Käppele wurde 1648 von Litzelstetter Bürgern als Dank für den überstandenen 30-jährigen Krieg gebaut. 1945 wurde sie renoviert, aus Dankbarkeit für den beendeten 2. Weltkrieg.   

  • Katholische Kirche St. Peter und Paul in Litzelstetten

    Katholische Kirche St. Peter und Paul in Litzelstetten

    Sie wurde 1487 und 1546 urkundlich als gotisches Kirchlein erwähnt, später barockisiert. Dank einer großzügigen Schenkung von Lord Darby wird Litzelstetten im Jahr 1826 Pfarrei.   

  • Katholische Kirche St. Verena in Dettingen

    Katholische Kirche St. Verena in Dettingen

    Wohl im 13. Jahrhundert als Dorfkirche erbaut und 1303 erstmals als Pfarrei urkundlich erwähnt, erfuhr sie im Laufe der Zeit viele Umbauten und Erweiterungen. 1774 - 1779 erhielt sie ihr heutiges Aussehen als spätbarocker Saalbau, vermutlich unter Mitwirkung des Deutschorden-Baumeisters Bagnato.   

Rundgänge / Wanderungen zu historischen Stätten:

Flyer Das historische Litzelstetten - ein Ortsrundgang
Wanderung von Dettingen nach Wallhausen entlang historischer Stätten
 
 
 
 
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental

Unsere Bankverbindung: 

Kontoinhaber = Bodanbürger e.V., IBAN = DE54 6905 1410 0007 0791 14, BIC = SOLADES1REN (Bezirkssparkasse Reichenau (Baden))