Interessengruppe "Welterbe"

  • 18.02.2018 (pm) Steinwerkzeug in der Steinzeit?

    18.02.2018 (pm) Steinwerkzeug in der Steinzeit?

    Ja, klar doch, denkt man vielleicht - was denn sonst? Dabei übersieht man, dass viele von den Messern und Bohrern, Schabern und Hobeln nur dazu dienten, um Werkzeug aus anderen Materialien herzustellen.   

  • 17.01.2018 (dr) Welterbe soll ortsübergreifend thematisiert werden

    17.01.2018 (dr) Welterbe soll ortsübergreifend thematisiert werden

    Die Interessengemeinschaft (IG) Welterbe des Bodanbürger e.V. möchte seine Zusammenarbeit mit den „Freunden und Förderern der Pfahlbauausstellung“ in Dingelsdorf intensivieren.   

  • 15.12.2017 (wb) Was vom Welterbe in Litzelstetten unsichtbar ist, kann in Dingelsdorf bestaunt werden

    15.12.2017 (wb) Was vom Welterbe in Litzelstetten unsichtbar ist, kann in Dingelsdorf bestaunt werden

    Am Abend des 12. Dezembers 2017 traf sich im Pfahlbaumuseum Dingelsdorf ein kleines Team der Litzelstetter „Interessengruppe Welterbe“, welche eine Untergruppierung des Bodanbürger-Vereins ist, mit den Vorstandmitgliedern der Vereinigung „Freunde und Förderer der Pfahlbauausstellung Dingelsdorf“.   

  • 13.12.2017 (pm) Älteste Technik zur Herstellung von textilen Flächengebilden

    13.12.2017 (pm) Älteste Technik zur Herstellung von textilen Flächengebilden

    Wussten Sie, dass die Weberei eine der ältesten Techniken zur Herstellung von textilen Flächengebilden ist. Dabei werden mindestens zwei Fadensysteme, die Kette und der Schuss rechtwinklig verkreuzt   

  • 30.11.2017 Trotz „Schnupfen“ klaren Kopf behalten!

    30.11.2017 Trotz „Schnupfen“ klaren Kopf behalten!

    (Kommentar von Wolfgang Flick) Der Pressesprecher der Stadt Konstanz zeigt sich verschnupft ob des Rummels um die Pfahlbau-Welterbeurkunde. Man hätte die Stadt einfach nur fragen sollen. Nichts anderes hatte der Bodanbürger e.V. über Monate immer wieder getan. Und nicht nur das! Bauderzernat und Pressebüro der Stadt wurden von uns bereits Anfang Oktober informiert, dass wir als letzte Option an die öffentliche Auslobung eines Finderlohns denken.   

  • 29.11.2017 (dr) Aktivitäten 2017: IG Welterbe blickt auf Erfolge zurück

    29.11.2017 (dr) Aktivitäten 2017: IG Welterbe blickt auf Erfolge zurück

    Mit all den Aktivitäten blickt die Interessengemeinschaft auf ein reges Treiben in 2017 zurück. Das Jahr wird mit zahlreichen Erfolgen beendet, auch medial konnte die kleine Gruppe aus interessierten Litzelstettern am Weltkulturerbe der Prähistorischen Pfahlbauten rund um die Alpen auf sich aufmerksam machen.   

  • 28.11.2017 (pm) Welterbe-Urkunde gefunden

    28.11.2017 (pm) Welterbe-Urkunde gefunden

    Der Pressesprecher der Stadt Konstanz, teilte jetzt mit, dass die gesuchte UNESCO-Welterbeurkunde zu den „Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen“ im Konstanzer Rathaus hängt.   

  • 20.11.2017 (pm) Verein bietet Finderlohn für verschwundene Welterbe-Urkunde

    20.11.2017 (pm) Verein bietet Finderlohn für verschwundene Welterbe-Urkunde

    Alle Nachfragen bei den Ämter, Eigenbetrieben und Beteiligungsgesellschaften der Stadt Konstanz nach dem Verbleib der Verleihungsurkunde zum UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ liefen bisher ins Leere. Jetzt bittet die Interessengruppe „Welterbe“ öffentlich um Mithilfe und setzt einen Finderlohn in Höhe von 100 EUR aus.   

  • 09.11.2017 (dr) Interessengemeinschaft kümmert sich um Welterbe

    09.11.2017 (dr) Interessengemeinschaft kümmert sich um Welterbe

    Eine Interessengemeinschaft des Vereins „Bodanbürger e.V.“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, das UNESCO-Weltkulturerbe der prähistorischen Pfahlbauten am Litzelstetter Krähenhorn bekannter zu machen.   

  • 02.08.2017 (dr/wf) Bodanbürger e.V. lud zu Weltererbe-Interessengruppe ein

    02.08.2017 (dr/wf) Bodanbürger e.V. lud zu Weltererbe-Interessengruppe ein

    Der „Bodanbürger e.V.“ lud am 01. August 2017 erstmals die Interessengruppe „Welterbe“ zum Gedankenaustausch nach Litzelstetten ein.   

  • 11.04.2017 (pm) Die Urmütter vom Bodensee

    11.04.2017 (pm) Die Urmütter vom Bodensee

    Wir zeigen in unserem Museum einen kleinen Krug, der mit Frauenbrüsten verziert ist. Die Verzierung bezieht sich vermutlich auf die mythischen Urmütter, welche um 3500 v. Chr. von den Menschen verehrt wurden.   

  • 25.03.2017 (pm) Neues aus dem Pfahlbaumuseum Dingelsdorf

    25.03.2017 (pm) Neues aus dem Pfahlbaumuseum Dingelsdorf

    Wussten sie schon, dass wir manchmal Experimental- Archäologische Projekte durchführen? Die experimentelle Archäologie versucht Vermutungen über Aufbau und Anwendung von Ausrüstungen in der Steinzeit durch Experimente zu erhärten. Unser letztes erfolgreiches Experiment war der Nachbau und die Anwendung eines großen Topfes.    

  • 05.03.2017 Zusammenfassung zum Thema des Monats Februar Weltkulturerbe

    05.03.2017 Zusammenfassung zum Thema des Monats Februar Weltkulturerbe

    Die verschiedenen Weltkulturerbe-Stätten in der Region werden von Bevölkerung, Vereinen, Tourismus, Kultur, Politik und Verwaltung gleichermaßen geschätzt. Doch es fehlt nach übereinstimmender Ansicht an Möglichkeiten, sie der Allgemeinheit auch zu präsentieren.    

Unter dem Wasserspiegel findet sich am Litzelstetter Krähenhorn ein Schatz, der im Jahr 2011 als Teil des UNESCO-Welterbes "Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen" anerkannt wurde. Es handelt sich um Pfahlbaureste, die einen Hinweis auf prähistorisches Leben am Überlinger See geben und zu Funden gehören, die rund um die Alpen immer wieder auftauchten.

Während sie andernorts an der Oberfläche zu erkennen sind, müssen in Litzelstetten stellvertretende Hinweisschilder auf das Einzigartige aufmerksam machen, was uns allerdings nicht genügt.

Wir meinen, es kann mehr getan werden, um Einheimischen und Gästen diese Pfahlbaureste näher zu bringen. Und deshalb wollen wir in dieser Interessengruppe besprechen, welche Maßnahmen sinnvoll und machbar wären, um dieses Ziel zu erreichen. Wenn auch Sie sich Gedanken darüber machen möchten, dann melden Sie sich bei uns unter post@bodanbuerger.de.

Thema des Monats Februar 2017:



 
 
 
 
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental

Unsere Bankverbindung: 

Kontoinhaber = Bodanbürger e.V., IBAN = DE54 6905 1410 0007 0791 14, BIC = SOLADES1REN (Bezirkssparkasse Reichenau (Baden))