Zwischenstand zur Litzelstetter Ortsmitte: WOBAK will Planungen „konkretisieren“…

Ortsmitte Litzelstetten, WOBAK-Projekt Ecke Martin-Schleyer-Straße / Kornblumenweg
Ortsmitte Litzelstetten, WOBAK-Projekt Ecke Martin-Schleyer-Straße / Kornblumenweg, (c) Foto: Dennis Riehle, Konstanz

Das Ringen um die Gestaltung der Litzelstetter Ortsmitte geht in eine neue Runde. Das Bürgerportal www.bodanbürger.de hat beim Regierungspräsidium Freiburg den aktuellen Stand der Baugenehmigung für die Errichtung eines Wohngebäudes auf dem WOBAK-Grundstück an der Ecke Martin-Schleyer-Straße / Kornblumenweg erfragt. Die dortige Pressestelle teilte mit, dass die WOBAK derzeit dabei sei, das Bauvorhaben zu „konkretisieren“. Wie Ortsvorsteher Wolfgang Gensle nach einem Gesprächstermin mit der Geschäftsführung der WOBAK mitteilte, geht es nun vor allem noch um eine veränderte Planung für die Tiefgaragen-Ausfahrt. Anschließend könnte das Genehmigungsverfahren wohl fortgesetzt werden, sodass ein Baubeginn im Jahr 2021 möglich erscheint.

Das Vorhaben beschäftigt die Litzelstetter Bevölkerung bereits seit 2012, als eine Spurgruppe aus fachkundigen Bürgern gemeinsam mit der Stadt einen Workshop veranstaltete, auf dem die Einwohner ihre Ideen für den neuen Mittelpunkt des Dorfes vorbringen und zur Diskussion stellen konnten. Seither kam der Prozess der Weiterentwicklung dieser Ergebnisse, welche die WOBAK bedingt in ihre Skizzen und Entwürfe einfügte, immer weiter ins Stocken. Schließlich hatten auch noch mehrere Anwohner Eingaben vorgebracht, die zu Änderungen an den bisherigen Planungen geführt haben. Mittlerweile sehnen sich viele Litzelstetter nach einem Abriss des Altbaus, der nach Meinung vieler einen „Schandfleck“ für den Ort darstellt. Auch im Ortschaftsrat drängt man auf rasche Erfolge.

Autor: Dennis Riehle

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*