Litzelstetter Sozial- und Pflegesprechstunde stellt Angebot ein

Logo der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe LiNa
Logo der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe LiNa

„Ein Abschied nach knapp acht Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit“

Knapp acht Jahre nach ihrer Einführung wird die Sozial- und Pflegesprechstunde der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V. beendet. Grund dafür ist der Rücktritt des kommissarischen Schriftführers des Vereins, Dennis Riehle, der gleichzeitig Leiter des Beratungsangebots für die Bürger gewesen ist.

Die Sprechstunde hat in der langen Zeit ihres Bestehens Dutzende Anfragen von Litzelstetter Bürgern zu Sozial- und Pflegeleistungen beantwortet. Nun neigt sich die Ära der ehrenamtlichen Dienstleistung für die Menschen vor Ort dem Abschied zu. „Natürlich verspüre ich Wehmut dabei, diesen Service aufzugeben, haben die Einwohner mir doch viel Vertrauen entgegengebracht. Letztlich ist für mich nun aber der Moment gekommen, an dem ich mich von dieser liebgewonnenen Aufgabe verabschieden möchte“, so der 35-Jährige, der seinen Rückzug schweren Herzens verkündet. „Sollte kein Nachfolger für den Posten gefunden werden, wird die Sprechstunde eingestellt. Gleichzeitig schließe ich aber auch nicht aus, dass ich privat in Einzelfällen weiterhin beratend zur Seite stehe, sofern meine Hilfe gebraucht wird“.

Mit der Abgabe des Schriftführer-Amtes verabschiedet sich Riehle ebenfalls aus dem Vorstand der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V.; er gibt zudem das Patenschaftsprojekt für Neubürger auf. „Zudem übergebe ich die Betreuung der Webseite von Nachbarschaftshilfe und Bürgerstiftung in die Hände meiner Kollegen“. Riehle betont, dass er weiterhin engagiert bleiben wird: „Ich betätige mich fortan in meiner überregional ins Leben gerufenen Psychosozialen Online-Beratung, biete meine Kenntnisse in der Selbsthilfe und für soziale Einrichtungen an, unterstütze Vereine in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und werde mein freiwilliges Ehrenamt fokussiert auf die politische Arbeit ausrichten“.

Riehle dankt den hilfesuchenden Menschen, die in den vergangenen Jahren die Sozial- und Pflegesprechstunde in Anspruch genommen haben und hofft auf Verständnis für seine Entscheidung. Für künftige Kontaktaufnahmen kann die Mail-Adresse Beratung@Riehle-Dennis.de verwendet werden.

Quelle: Pressemitteilung Dennis Riehle

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*