Wiederholter Vandalismus in Litzelstetten

Vandalismus in Litzelstetten Ende Juli 2020
Vandalismus in Litzelstetten Ende Juli 2020

In den vergangenen Wochen haben sich in Litzelstetten die Meldungen über Vandalismus, kleinere Diebstähle und Ärger über freilaufende Hunde gehäuft. Besonders im Zeitraum vom 27. bis 31. Juli gab es mehrere Hinweise über umgeworfene Wasserbehälter, beschädigte Zäune, durchwühlte Komposthaufen, verzerrte Planen und gewaltsames Eindringen auf landwirtschaftliche Flächen. Zum Schutz gesetzte Pflanzen, die Grundstücksgrenzen ausweisen sollten, wurden missachtet. Mehrere Pfosten seien entwendet worden, mindestens ein Geschädigter hat mittlerweile Strafanzeige erstattet, die von der Polizei nun nachverfolgt wird.

Ein immer wiederkehrendes Problem stellen freilaufende Hunde dar, die von Ihren Herrchen nicht immer ordnungsgemäß gehalten werden. So gab es über die Sommertage hinweg Beschwerden über aggressive Hundebesitzer, die sich auf Nachfrage und Bitte weigerten, ihre Tiere anzuleinen. Der Ruf nach einer prinzipiellen Leinenpflicht ist mittlerweile größer geworden. Besonders ärgerlich zeigen sich Spaziergänger, die sich trotz mehrmaligen Aufforderns der Hundeeigentümer mit dem Leugnen eines Fehlverhaltens zufriedengeben mussten. Die „Selbstherrlichkeit“ einzelner Hundehalter wurde wiederholt kritisiert.

Die Ortsverwaltung weist auf einen respektvollen Umgang miteinander hin und rät zu Achtsamkeit bei freilaufenden Hunden. Besitzer der Tiere seien angehalten, sich in der Öffentlichkeit verantwortungsvoll mit ihrem Hund zu verhalten. Auch die Berichte über den Vandalismus im Ort würden ernstgenommen, letztlich stellt sich die Strafverfolgung aber oftmals schwierig dar, weil sich viele Vergehen nachts ereigneten. Trotzdem wolle man in Litzelstetten auf ein friedliches Miteinander achten und appelliert deshalb erneut, von solch grobem Unfug Abstand zu nehmen, schließlich handele es sich nicht um einen Kavaliersdelikt.

Autor: Dennis Riehle

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*