Fotomontage des Bronze-Alpenreliefs – HTWG Konstanz beginnt mit der Herstellung des 1:1-Modells

Fotomontage des geplanten Bronze-Alpenreliefs vor dem Rathaus / Ortsverwaltung in Konstanz-Litzelstetten
Fotomontage des geplanten Bronze-Alpenreliefs vor dem Rathaus / Ortsverwaltung in Konstanz-Litzelstetten, (c) HTWG Konstanz, Maximilian Scheerle

Die HTWG Konstanz beginnt in diesen Tagen mit der Herstellung des 1:1-Modells für das geplante Bronze-Alpenrelief. Eine Fotomontage zeigt den aktuellen Stand der Ausführungsplanung, wie das Relief dann auf der Terrasse vor dem Litzelstetter Rathaus aussehen soll.

Als entscheidenden Meilenstein bei der Realisierung des Bronze-Alpenreliefs zum UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“, erteilte der Förderverein den Auftrag an die HTWG-Konstanz ein 1:1-Modell herzustellen. Dieses wird von der Bronze-Gießerei als Vorlage für den Guss benötigt.

Möglich wurde dieser Meilenstein durch die Zuwendung aus dem Bürgerbudget 2020 der Stadt Konstanz, die vom BürgerInnenRat empfohlen und am 19.11.2020 vom Konstanzer Gemeinderat bewilligt wurde.

In diversen Vorgesprächen hatte die „Interessengemeinschaft Welterbe Litzelstetten“ an der Idee und dem Konzept mit Einbeziehung des Landesamts für Denkmalpflege Baden-Württemberg gearbeitet. Für die gestalterische und technische Ausführung konnte das OIL (Open Innovation Lab) der HTWG Konstanz gewonnen werden. Die weiteren Vorbereitungen umfassten dann die Machbarkeitsstudien und Detailplanungen.

Computer-Simulation der Beschriftung des geplanten Bronze-Alpenreliefs vor dem Rathaus / Ortsverwaltung in Konstanz-Litzelstetten, (c) HTWG Konstanz, Maximilian Scheerle
Computer-Simulation der Beschriftung des geplanten Bronze-Alpenreliefs vor dem Rathaus / Ortsverwaltung in Konstanz-Litzelstetten, (c) HTWG Konstanz, Maximilian Scheerle

Der Förderverein, der aus der Interessengemeinschaft hervorgegangen ist, rechnet damit, das die HTWG das 1:1-Modell bis 31.12.2020 fertigstellen wird.

Im neuen Jahr stehen als erstes vor allem Spendenaktionen an, um die noch notwendigen Finanzmittel für den Bronzeguss und die Installation vor Ort zu beschaffen.

Weitere Spenden und Zuwendungen sind herzlich willkommen:
Kontoinhaber = Förderverein Pfahlbau-Welterbestätte Litzelstetten
IBAN = DE95 6905 1410 1007 1462 42
BIC = SOLADES1REN (Bzspk. Reichenau)

Autor: Wolfgang Flick

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*