KulturRaum2 startet in Litzelstetten mit „Loch statt Linse“

Jana Mantel (KunstRaum2) und Wolfgang Gensle (Ortsvorsteher Litzelstetten), (c) Foto: KunstRaum2, Sonali Mhalas-Bartels
Jana Mantel (KunstRaum2) und Wolfgang Gensle (Ortsvorsteher Litzelstetten), (c) Foto: KunstRaum2, Sonali Mhalas-Bartels

KulturRaum 2, die Initiative von Jana Mantel und Sonali Mhalas-Bartels, startet in Kooperation mit dem Kulturamt Konstanz im Rahmen der Reihe „Kunst am See gefällig?“ mit „Loch statt Linse“ – einem Lochkameraprojekt mit begleitender Fotoausstellung 2021 mit Lochkamerafotografien von Günter Derleth.

Die Lochkamera

„Den technischen Ballast hinter sich lassen, wieder sehen und fühlen lernen.“ So begründet der Fotograf Günter Derleth seine Faszination für die Lochkamera. Durch ein winziges Loch dringt Licht und belichtet den Film. Ob Pappschachtel oder Dose, aus allem lässt sich eine „Camera obscura“
bauen. Der Abstand zwischen Loch und Film bestimmt die Brennweite, je kleiner das Loch, desto größer die Schärfe. Camera obscura-Aufnahmen spiegeln die Welt seitenverkehrt und auf dem Kopf stehend. Als die Fotografie rund 100 Jahre später entdeckt wurde, verlor die Lochkamera an
Bedeutung. Heute wird sie von Künstlern und Fotografen ihrer besonderen Bildsprache wegen wiederentdeckt.

Nach 30 Jahren Werbefotografie fand Günter Derleth selbst zu den Wurzeln der Fotografie zurück. Mit einer Lochkamera fing er die morbide Stimmung der Lagunenstadt Venedig ein und hat seitdem mit der Ausstellungsreihe „Loch statt Linse“, die zauberhafte schwarz/weiß Fotografien von Venedig zeigt, tausende Menschen u.a. in Amsterdam, Berlin, Fürth, München und Zürich begeistert.

Im Dezember 2020 war eine Fotografieausstellung in Konstanz-Litzelstetten geplant, diese wird aufgrund der Pandemie auf 2021 verschoben. Das begleitende Projekt: eine Lochkamera für Litzelstetter Bürger findet aber wie angedacht noch heuer statt.

Sonali Mhalas-Bartels (KunstRaum2) und Klaus Frommer (Ortsverwaltung Litzelstetten), (c) Foto: KunstRaum2, Jana Mantel
Sonali Mhalas-Bartels (KunstRaum2) und Klaus Frommer (Ortsverwaltung Litzelstetten), (c) Foto: KunstRaum2, Jana Mantel

Eine Pappschachtel an Weihnachten

Für Litzelstetter Einwohner hat Günter Derleth aus Pappe und Fotopapier 99 Pappschachteln gebastelt, die am 19. Dezember an interessierte Bürger verteilt werden. Diese Aktion ist kostenlos! Mit dieser Lochkamera = Pappschachtel sollen von den Menschen Fotos an diesem besonderen
Weihnachten 2020 gemacht werden. So kann dieses so ganz andere Weihnachten auch ganz anders eingefangen werden.

Alle Schachteln werden bis Ende Januar im Rathaus Litzelstetten wieder gesammelt und von Günter Derleth selbst in seinem Fürther Fotostudio entwickelt. Geplant ist, dass diese Fotos ein Teil der Lochkameraausstellung 2021 von Günter Derleth werden.

Zeitplan:

Ausgabe Lochkameras – Jana Mantel und Sonali Mhalas-Bartels sind vor Ort und beantworten Fragen Samstag, 19. Dezember 10-12 Uhr vor dem Rathaus Litzelstetten

Rückgabe Lochkameras – eine dafür vorgesehene Kiste steht vom 11.-31. Januar im Rathaus Litzelstetten während der Öffnungszeiten.

Bei Fragen zur Aktion wenden Sie sich bitte an Jana Mantel oder Sonali Mhalas-Bartels E-Mail: info@kulturraum2.de

Quelle: Mitteilung von KulturRaum2, Jana Mantel

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*