Polizei bilanziert weitgehend ruhige Silvesternacht

Polizeifahrzeug
Polizeifahrzeug, (c) Foto: Wolfgang Flick, Konstanz

Das Polizeipräsidium Konstanz hat in der Silvesternacht keine größeren Einsätze bewältigen müssen. Abgesehen von einzelnen häuslichen Streitereien und überwiegend alkoholbedingten Anlässen in Privatwohnungen, wie Ruhestörungen und Ähnlichem verlief die Nacht deutlich ruhiger als in den Vorjahren.

Bei der Überwachung der Ausgangssperre und den Vorschriften des Infektionsschutzes stellten die Beamten, die verstärkt in der Nacht in allen vier Landkreisen unterwegs waren, nur wenigen Verstöße fest. Sie gingen zahlreichen Hinweisen auf Silvesterpartys aus der Bevölkerung nach, die jedoch in den allermeisten Fällen nicht zu beanstanden waren. Auch Einsätze beim Feuerwerk fielen deutlich geringer aus, da im Verhältnis zur letzten Jahreswende nur wenig und auf Privatgrundstücken geböllert wurde.

Quelle: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz