Erhöhung der Parkgebühren am Strandbad Litzelstetten gebilligt

Strandbad-Bistro Litzelstetten
Strandbad-Bistro Litzelstetten, (c) Foto: Wolfgang Flick, Konstanz

Der Litzelstetter Ortschaftsrat hat in seiner vergangenen Sitzung dem Antrag zugestimmt, die Parkgebühren am hiesigen Strandbad zu erhöhen. Zuvor erläuterte Herr Grammelspacher, der Geschäftsführer der Bädergesellschaft Konstanz mbH, die Gründe für den Vorschlag, die Gebühren zur Saison 2021 um rund 40 Prozent anzuheben und den Erhebungszeitraum für die Parkgebühren auf die Periode von 01. April bis 31. Oktober auszudehnen.

Nach Darlegung der Geschäftsführung der Bädergesellschaft begründet sich die Erhöhung der Parkgebühren, die gleichermaßen für das Strandbad Wallhausen gelten soll, mit den hohen Investitionskosten für die Instandhaltung der Bäder und den wachsenden Anforderungen, die die Besucher an die Strandbäder stellen.

Da die Freibäder in Konstanz, mit Ausnahme des örtlichen Rheinstrandbades, grundsätzlich keinen Eintritt verlangen, speisen sich die Einnahmen im Wesentlichen aus den Parkgebühren. Da die Personal- und Fremdkosten weiter gestiegen sind, erfordert das Strandbad Litzelstetten mittlerweile einen jährlichen Zuschuss von 210.000 Euro.

Unter diesem Gesichtspunkt bat die Geschäftsführung der Bädergesellschaft um das Votum des Ortschaftsrates, die Parkgebühren ab diesem Jahr von 0,70 Euro pro Stunde auf dann 1,00 Euro zu erhöhen. Das Tagesticket soll zukünftig statt 4,20 Euro dann 6,00 Euro kosten. Zudem soll die Gebühr fortan nicht mehr erst ab Mitte Mai bis lediglich in den September, sondern von einschließlich April bis Oktober erhoben werden.

Auch im Gemeinderat wird das Thema debattiert werden, da auch für das Strandbad Horn und den Campingplatz Klausenhorn Gebührenerhöhungen angestrebt werden. Für die beiden Strandbäder in den Vororten wurde entsprechend ein Beschluss der Ortschaftsräte eingeholt. In Litzelstetten stimmte das Gremium dem Vorhaben für das dortige Strandbad einhellig zu. Der Bäderbeirat wird sich am 09. Februar mit dem Anliegen befassen.

Autor: Dennis Riehle