Warteliste für Impfwillige freigeschaltet / Nachbarschaftshilfe unterstützt beim Telefonat

Rundstempel der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe
Rundstempel der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe

Die Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V. teilt mit:

„Nachdem die Kritik an der schleppenden und überaus komplexen Vergabe von Impfterminen über Telefon und Online-Registrierung immer größer geworden ist, hat das Land Baden-Württemberg reagiert und eine Warteliste eingerichtet, auf der sich Impfberechtigte eintragen lassen können und bei frei werdenden Impfterminen über die Hotline oder per Mail kontaktiert werden. Dadurch entfällt der ständige und oftmals ergebnislose Versuch, über die beiden Kontaktwege einen Impftermin zu erhalten. Denn neuerdings ist es möglich, unter der Telefonnummer 116 117 seine persönlichen Angaben zu hinterlassen, um dann bei entsprechenden Kapazitäten im gewünschten Impfzentrum von der Terminvergabe automatisch zurückgerufen zu werden.

Die Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V. konnte durch die Erleichterung bereits zahlreiche Impfwillige auf der Warteliste unterbringen und begrüßt die vereinfachte Form, künftig einen Impftermin zu bekommen. Gleichermaßen kann der Anruf auf der Hotline gerade für ältere Menschen, die derzeit priorisiert für die Impfung vorgesehen sind, weiterhin eine Herausforderung bedeuten. Deshalb hilft der Verein auch fortan all jenen Litzelstetter Mitbürgern über 80 Jahre, die Schwierigkeiten beim Erreichen der Telefonnummer haben. Wir werden ihnen in diesem Fall einen Platz auf der Warteliste organisieren.

Wer von dieser Unterstützung Gebrauch machen möchte, kann sich auch weiterhin an die 1. Vorsitzende der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V., Brigitte Wind, unter Tel.: 07531-44787 wenden.“

Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V.

Dennis Riehle, Sozial- und Pflegesprechstunde