Traditionsreiches Blumengeschäft schließt

Blumenladen, (c) Foto: Michael Gaida auf www.pixabay.com
Blumenladen, (c) Foto: Michael Gaida auf www.pixabay.com

Nach übereinstimmenden Berichten wird das traditionsreiche Blumengeschäft im Herzen von Litzelstetten mit 15. März 2021 schließen. Damit geht eine Ära zu Ende, nachdem sich kaum ein Einwohner des Teilortes an Zeiten ohne den „Blumentopf“ erinnern kann.

Trotzdem war und ist ein solcher Luxus, stets frische Pflanzen vor der Tür einkaufen zu können, keinesfalls selbstverständlich. Deshalb bedauern viele Mitbürger den Entschluss, das Geschäft in der Martin-Schleyer-Straße nicht fortzuführen. Der niederschwellige und engagierte Service der Mitarbeiter wird den Litzelstettern in Erinnerung bleiben. „Das ist ein schwerer Schlag für das hiesige Gewerbe“, berichtet eine alteingesessene Bewohnerin, als sie von der Nachricht erfuhr – und ergänzt: „Gerade das Wegbrechen innerörtlicher Infrastruktur müssen wir verhindern. Es darf kein Präzedenzfall für Litzelstetten sein, wenn nun dieses ehrwürdige Unternehmen zumacht. Wir wollen unseren Ortskern doch lebendig halten!“. Ähnliche Meinungen waren auch von anderen Bürgern zu hören.

Ob der Blumenladen an einer anderen Stelle von Konstanz wiedereröffnen wird, blieb zunächst unbekannt. Das Grundstück, auf dem das Geschäft bislang stand und das direkt neben dem WOBAK-Gelände für die neue Dorfmitte liegt, soll laut Gerüchten mittlerweile verkauft worden sein. Bisher ist unklar, was mit dem darauf stehenden Haus passiert – und ob eine neue Wohnbebauung vorgesehen ist. Bisher liegen keine entsprechenden Bauanträge vor. Wo künftig die Mehrfahrtentickets und Monatskarten der Stadtwerke Konstanz für die Nutzung der Busse erworben werden können, die bisher vom „Blumentopf“ verkauft wurden, stand noch nicht fest.

Die Redaktion des Bürgerportals bemüht sich um rasche Information, wo die Kunden künftig die Busfahrscheine erwerben können.

Autor: Dennis Riehle