Landtagswahl: Auch Litzelstetten wählt im Landestrend…

Logo Landtagswahl Baden-Württemberg 2021
Logo Landtagswahl Baden-Württemberg 2021

Die Landtagswahl in Baden-Württemberg ist geschlagen – und besonders für die CDU, SPD und AfD zeichnen die Ergebnisse einen klaren Verlust. Während „Bündnis90/Die Grünen“ ihren Vorsprung noch ausbauen konnten und die FDP einen deutlichen Zugewinn an Stimmen verbuchte, traf es die Christdemokraten besonders hart. Der landesweite Trend hat sich auch in den Wahlurnen in Konstanz abgebildet. „Grünen“-Spitzenkandidatin Erikli errang mit Abstand den ersten Platz und konnte über 46 Prozent der abgegebenen Stimmen auf sich vereinen. Deutlich abgeschlagen kommt Levin Eisenmann von der CDU auf knapp 17 Prozent, vor FDP-Kandidat Jürgen Keck mit 9,12 Prozent der Stimmen. Dahinter reihen sich SPD (9,1 %), DIE LINKE (6,8 %) und AfD (5,05 %) ein. Die Wahlbeteiligung in der Stadt Konstanz lag bei 60,6 Prozent.

Auch in Litzelstetten, das im gemeinsamen Wahlbezirk mit Egg ausgezählt wurde, gingen die Bürger recht zahlreich an die Urnen (Wahlbeteiligung: 69 Prozent). Das Abstimmungsergebnis zeigt hier ebenfalls einen deutlichen Vorsprung für die „Grüne“ Nese Erikli, die 43,8 Prozent der Stimmenanteile auf sich vereinigte. Weit dahinter liegt Levin Eisenmann von der CDU, er erhielt 19,6 Prozent der abgegebenen Stimmen. Dahinter reiht sich Jürgen Keck aus der FDP mit einem Ergebnis von 12 Prozent ein. SPD (8,4 %) und DIE LINKE (3,8 %) folgen auf Platz vier und fünf, alle sonstigen Parteien verzeichnen gemeinsam 12,4 Prozent der Stimmen. Betrachtet man ausschließlich das Ergebnis aus der Urnenwahl und vergleicht die beiden Abgabestellen Litzelstetten / Gemeindezentrum und Litzelstetten / Schule, so ergibt sich ein leicht differenzierteres Bild: „Bündnis 90/Die Grünen“ schaffen hier 39 bzw. 41 %, die CDU kommt auf 18,3 bzw. 15 Prozent, die FDP auf 14 bzw. 14,2 Prozent, die SPD auf 9,7 bzw. 8,6 Prozent, DIE LINKE auf 4,3 bzw. 5 Prozent und alle anderen Parteien gesamt auf 14,5 und 16, 7 Prozent.

Im gesamten Wahlkreis Konstanz konnte die wiedergewählte Nese Erikli von „Bündnis 90/Die Grünen“ 42,11 Prozent der Stimmen holen. Levin Eisenmann (CDU) erhielt 18,2 Prozent, Jürgen Keck (FDP) 12,1 Prozent. Dahinter folgt die SPD mit 8,4 Prozent, die AfD mit 5,8 Prozent und DIE LINKE mit 5,4 Prozent der abgegebenen Stimmen. Alle anderen Parteien vereinen gemeinsam 8,13 Prozent auf sich. Die Wahlbeteiligung im Wahlbezirk 56 (Konstanz) lag bei 63,2 Prozent. Für den Wahlkreis zieht damit erneut Nese Erikli (Grüne) als Abgeordnete in den Stuttgarter Landtag ein. Weitere Mandatsträger aus dem hiesigen Wahlbezirk haben es nach Zweitstimmen nicht geschafft.

Autor: Dennis Riehle