Präsenztermine der Sozial- und Pflegesprechstunde der Nachbarschaftshilfe e.V. bleiben auch weiterhin ausgesetzt…

Logo der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe LiNa
Logo der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe LiNa

Obwohl sich die Corona-Lage zunehmend entspannt, bleiben die Präsenztermine der Litzelstetter Sozial- und Pflegesprechstunde vorerst ausgesetzt. Das teilt deren Leiter Dennis Riehle mit, der die Bevölkerung hierfür um entsprechendes Verständnis bittet: „Wenngleich die Ortsverwaltung ihre Türen für den Publikumsverkehr schrittweise wieder geöffnet hat, scheint es aus meiner Sicht eine angemessene Vorsichtsmaßnahme, nicht zwingend notwendige Zusammenkünfte weiterhin zu unterlassen. Deshalb verzichte ich derzeit noch auf die persönliche Beratung in den Räumen des Sozialen und Kulturellen Zentrums im Obergeschoss des Litzelstetter Rathauses. Stattdessen beantworte ich Fragen von Hilfesuchenden in der bewährten Praxis per Mail (dennis.riehle@Li-Na.de)“, so der 36-Jährige, der auf das Internetangebot der ehrenamtlichen Dienstleistung unter www.Li-Na.de verweist. „Ratsuchende können ihr Anliegen auch auf den Anrufbeantworter sprechen (Tel.: 07531/955401) und ihre Anschrift hinterlassen. Sie erhalten dann Antwort auf postalischem Weg“, so Riehle abschließend.

Quelle: Pressemitteilung der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe, Dennis Riehle