Noch mehr Kompetenz in der Litzelstetter Sozial- und Pflegesprechstunde

Logo der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe LiNa
Logo der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe LiNa

Weiterbildung in Grundlagenmedizin eröffnet der Beratung neue Türen!

Die Litzelstetter Sozial- und Pflegesprechstunde kann künftig auf noch mehr Kompetenz bauen. Ihr Leiter, der 36-jährige Dennis Riehle, hat sich aktuell in einem Hochschulkurs in „Grundlagenmedizin“ weitergebildet und wurde entsprechend zertifiziert. Mit dieser zusätzlichen Qualifikation stehen der Beratung nun weitere Türen offen: „Auch wenn ich natürlich keine medizinischen Fachfragen beantworten kann, hilft diese Fortbildung doch ganz erheblich dabei, die psychosozialen Auskünfte der Sprechstunde zu verbessern“, sagt Riehle, der das ehrenamtliche Angebot der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V. mittlerweile seit über acht Jahren betreibt – und ergänzt: „Oftmals geht es bei der Darlegung von Sozialleistungen auch um allgemeine Einschätzungen, bei denen der gesundheitliche Zustand des Hilfesuchenden eine Rolle spielt. Dann ist es sinnvoll, wenn man mit Hintergrundwissen entsprechende Zusammenhänge herstellen und verstehen kann. Dies betrifft in der Praxis vor allem die Unterstützungsanliegen von Angehörigen, wenn es um Ansprüche aus der Kranken- oder Pflegekasse für Betroffene bei eingeschränkter psychischer Gesundheit und Gebrechen im Alter  geht“, erläutert Riehle. „Letztlich kann es nie schaden, physiologische und pathologische Grundkenntnisse mitzubringen, wenn man Menschen gerade auch bei nachlassendem Wohlbefinden beraten möchte“, so der gelernte Coach, der über Jahre Erfahrung in der Selbsthilfe und in eigener Praxistätigkeit gesammelt hat, um Ratsuchende auch seelsorgerlich durch Krisen zu begleiten.

Schwerpunkte des Sprechstundenangebots sind sowohl die psychologische Beratung in alltäglichen Lebenskrisen, aber auch die grundständige Darlegung sozialer Rechtsvorschriften sowie die Vermittlung von Ratschlägen für die Betreuung pflegebedürftiger Menschen. Im Rahmen dieser Unterstützung kann es nebenbei auch zur generellen Aufklärung in folgenden Fragen kommen: Leistungen bei Arbeitslosigkeit (ALG I und II/“Hartz IV“), Sozialhilfe (Grundsicherung, Sozialgeld u.a.), Ansprüche bei Erwerbsminderung und im Alter, Leistungen der Pflegeversicherung (Pflegegrade, Verhinderungs- und Kurzzeitpflege, Pflegegeld und Pflegesachleistungen…), Barrierefreiheit, Wohnraumanpassung, pflegerische Hilfsmittel, Entlastung für pflegende Angehörige, Hilfe bei Krankheit oder Behinderung, Leistungen der Krankenversicherung und anderer Sozialträger, Fragen zur Regelaltersrente, Anrecht und Leistungen bei Schwerbehinderung, Blindengeld und Blindenhilfe, Fragen zu Gebrechen des Alters, Hilfe und Unterstützung bei Migrationshintergrund und in der Integration von Flüchtlingen und Asylsuchenden, Fragen in der Erziehung, Leistungen für Familien (Kindergeld…), im Studium und in der Ausbildung („BAföG“ usw.), durchtragende Seelsorge in alltäglichen Krisen ohne Krankheitswert, Fragen zu Rehabilitation und beruflicher Wiedereingliederung, Vorsorge-/Betreuungsvollmacht und Patientenverfügung sowie Hilfe bei Antragsstellung und dem Ausfüllen von Formularen oder Widersprüchen. Daneben informiert die Sprechstunde auch über das Leistungen der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V., beispielsweise den Helferdienst.

Dennis Riehle stellt bei Bedarf lediglich die geltende Gesetzeslage dar, ohne dabei eine juristische Einzelfallprüfung vornehmen zu dürfen. Mit den gewonnenen Informationen kann der Ratsuchende dann eine fachkundige Anwaltsberatung aufsuchen, damit ihm dort konkret weitergeholfen werden kann. Das kostenlose Angebot der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V. dient also lediglich als orientierende Ergänzung und verweist im Zweifel an die zuständigen Stellen. Es steht allen Bürgern offen und wird vom Verein getragen. Dennis Riehle ist als Psychologischer, Psychosozialer und Integrationsberater ausgebildet, konnte sich in Gerontologie, Sozialrecht, Trauerbegleitung, Altenbetreuung, Rechtsfragen in der Pflege, Digitaler Prävention und Gesundheitsförderung sowie in Kultursensibler Pflege zertifizieren und ist überdies auch in der Seelsorge weitergebildet worden.

Wegen Corona sind weiterhin keine Präsenztermine im Litzelstetter Rathaus möglich. Hilfesuchende werden deshalb gebeten, sich unter Telefon: 07531/955401 (bitte Anliegen und elektronische/postalische Anschrift auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, Antwort erfolgt schriftlich), über Mail (dennis.riehle@Li-Na.de ) oder per Brief (Martin-Schleyer-Str. 27, 78465 Konstanz) zu melden.

Hinweis: Die Sprechstunde ist kein Ersatz für Pflegeberatungen und andere Leistungen nach SGB XI. Auch kann sie keine therapeutische, medizinische beziehungsweise heilkundliche Konsultation oder eine fachkundige Rechtsberatung ersetzen. Eine Gewähr ist ebenso wie eine Haftung ausgeschlossen. Es gilt Verschwiegenheitspflicht. Der Datenschutz wird gewährleistet.

Quelle: Pressemitteilung der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe, Dennis Riehle