Impfungen sind der Schlüssel! Wie beeinflusst die Impfquote eine mögliche vierte Corona-Welle?

Arztpraxis
Arztpraxis, (c) Foto: www.pixabay.com

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat in verschiedenen Modellszenarien den Einfluss der Impfquote auf die COVID-19-Inzidenz und Intensiv­bettenbelegung bis Frühjahr 2022 simuliert. Die Ergebnisse zeigen, dass insbesondere bei einer zuneh­menden Dominanz der Delta-Vari­ante, die Impfkampagne mit hoher Intensität weitergeführt werden soll­te, bis mindestens 85 Prozent der 12- bis 59-Jährigen bzw. 90 Prozent der über 60-Jährigen vollständig gegen COVID-19 geimpft sind. Unter dieser Voraussetzung sowie unter der strik­ten Einhalten der AHA+L-Regeln und in Kombination mit einer ge­ringfügigen Reduktion der Kontak­te sollte es im Herbst/Winter nicht mehr zu einem starken Anstieg der COVID-19- bedingten Intensivbet­tenbelegung kommen. Aufgrund der sich schnell ausbreitenden Delta-Va­riante ist es jedoch entscheidend, dass die noch ungeimpfte Bevölke­rung das Impfangebot noch im Som­mer wahrnimmt, um die notwen­dige Impfquote möglichst bald zu erreichen.

Der Begriff Gemeinschaftsschutz (synonym: Herdenschutz oder Her­denimmunität) bezeichnet im her­kömmlichen Sinne den indirekten Effekt einer Impfung, der auftritt, wenn ein gewisser Anteil der Bevöl­kerung geimpft ist und dadurch die die Ansteckung so reduziert wird, dass auch Ungeimpfte ein niedrige­res Risiko haben sich zu infizieren. Dieses Phänomen kann beobachtet werden, wenn Impfstoffe nicht nur das Auftreten einer Erkrankung verhin­dern, sondern auch die Übertra­gung. Bei den COVID-19-Impfstof­fen ist dieses Potenzial in mehreren Studien nachgewiesen worden, und auch in der Bevölkerung ist durch Impfungen eine Reduzierung der Ansteckung zu beobachten und damit das Zustandekommen eines Gemeinschaftsschutzes. Es gilt aber auch hier: Je höher die Impfquote, desto ausgeprägter ist die Herdenimmunität. Gleichwohl sind schwe­re Erkrankungsfälle und lokale Aus­bruchsgeschehen auch dann weiter möglich.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Konstanz