Gruppenangebote der Nachbarschaftshilfe nehmen wieder an Fahrt auf

Rundstempel der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe
Rundstempel der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe

Nachdem die Kontaktbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie langsam gelockert werden und immer mehr Menschen durch Impfung immunisiert sind, können Schritt für Schritt auch wieder Gruppenangebote der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V. terminiert werden. Allerdings gilt bei allen Veranstaltungen weiterhin das Einhalten aller Hygiene- und Abstandsregeln. Zudem ist es wichtig, dass sich die Mitglieder über mögliche Terminänderungen stets aktuell im Mitteilungsblatt auf dem Laufenden halten.

Der Mittagstisch beginnt voraussichtlich wieder ab 01. Oktober 2021, jeweils 14-tätig freitags um 12 Uhr im katholischen Gemeindehaus im Kornblumenweg.

Das Entspannungstraining und der Gesprächskreis für pflegende Angehörige werden ihre Arbeit aufnehmen, sobald es Nachfrage gibt. Interessierte können sich bei Dennis Riehle (Tel.: 07531/955401, Mail: dennis.riehle@Li-Na.de) melden.

Die Seniorengymnastik findet  wöchentlich montags von 10.30 – 11.30 Uhr im Litzelstetter Rathaus (Lesesaal) statt und startet wieder ab 13. September 2021.

Die Rückengymnastik ist weiterhin wöchentlich dienstags von 15.00 – 16.00 Uhr in der Gymnastikhalle der Grundschule. Sie beginnt ab sofort.

Die Beckenbodengymnastik beginnt ab dem 13. September wöchentlich montags von 17.30 – 18.30 Uhr in der Gymnastikhalle der Grundschule Litzelstetten.

Das Gedächtnistraining startet am 16. September 2021 mit dem alten Termin 14-tätig donnerstags von 10.00 – 11.30 Uhr im Rathaus (Bürgersaal).

Ein zeitlich begrenzter Kurs ist die neue Sturzprophylaxe vom 16. September bis  14. Oktober und vom 28. Oktober bis 25. November, insgesamt 10 Termine, wöchentlich donnerstags von 15 – 16 Uhr im Rathaus Litzelstetten (Lesesaal).

Für alle Kurse ist eine Anmeldung bei Brigitte Wind unter Tel.: 07531/44787 oder per Mail: info@Li-Na.de erforderlich. Eine Mitgliedschaft in der Li-Na wird für die Teilnahme vorausgesetzt, es ist der jährliche Gruppenbeitrag zu entrichten.

Autor: Dennis Riehle